Christuskirche Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Herzogstadt

Pfarramt

Pfarrplatz 6
92237 Sulzbach-Rosenberg

Telefon: 09661 891-150
Telefax: 09661 891-151

Büro

Frau Sieglinde Blos (Sekretärin), Tel 891 150.
Herr Klaus Rösel (Kirchner), Tel 891 154.
Mo-Fr  9-12 Uhr (Do auch 14-18 Uhr)
E-Mail an unsere Gemeinde

Kontakt

Pfarrer Dr. Kurz Tel: 81 19 320, Fax -365
Dekan Schötz Tel: 891 100, Fax -101
Pfarrerin Ulrike Häberlein, Tel: 81 36 74
Kantor KMD Gerd Hennecke, Tel: 891-159, Fax -151
Diakonin Irene Elsner Tel: 891 157,  Fax -151

Spendenkonto

Sparkasse Amberg-Sulzbach
IBAN: DE25 7525 0000 0380 1020 12
SWIFT-BIC: BYLADEM1ABG

Sommerfest im Kindergarten „An der Allee“

Zirkus Allee„Hereinspaziert, Hereinspaziert die große Zirkusvorstellung beginnt! Manege frei die Kinder vom Zirkus ALLEErino freuen sich mit ihnen auf eine kunterbunte Vorstellung!“, so begrüßte Kindergartenleitung und zugleich Zirkusdirektorin Iris Kaiser die vielen Besucher des Sommerfestes im Kindergarten „An der Allee“ am 16 Juni 2018.

Die Kindergartenkinder und Schulkinder der Schulkindbetreuung zeigten in einem bunten Zirkusprogramm ihr Können und schlüpften in verschiedene Rollen. So standen z.B. in der großen Manege kleine Raupen, Elefanten, Pferde, Löwen, Schweine, Artisten, Zauberer, Fakire, starke Männer und Clowns. Nach einer gelungenen Aufführung tobten die vielen Zuschauern und der stolz der kleinen Zirkusartisten war sehr groß! Danach gab es ein großes Buffet und ein gemütliches Beisammensein im Garten des Kindergartens. Weitere Attraktionen waren eine Schatzsuche im Sandkasten, eine Seifenblasenstation und ein Elefantenwurfspiel. Das absolute Highlight war der Verkauf von Zuckerwatte und Popcorn. Es war ein gelungenes Fest und für viele Kindergartenkinder ein unvergesslicher Tag.

Nicole Becker

Kartoffelfeuer im Kindergarten

Kartoffelfeuer„Was kann man alles mit und aus der Kartoffel machen?“ mit diesem Thema setzten sich die Kinder vom Kindergarten „An der Allee“ die letzten Wochen auseinander. Auch die Frage: „Wächst die Kartoffel auf einem Baum oder unter der Erde?“ konnte schnell von den 2-6 jährigen beantwortet werden. Mit viel Eifer und Ideen wurde das Thema „Kartoffel“ behandelt da standen auch schon mal selbstgemachte Kartoffelchips oder Pommes auf den ein oder anderen Tisch. Die Delfingruppe suchte sogar den schwersten „Kartoffelkönig“ und fanden ihn mit einer Kartoffel die fast 1,5 Kilogramm schwer war. Aber das Highlight der Erntedankzeit ermöglichten den vielen Kindergartenkindern 2 Mamis, die aus dem heimatlichen Garten eine große Feuerschale in den Kindergarten schleppten und mit ihnen ein großes Kartoffelfeuer schürten. Die Begeisterung und Freude der Kinder war riesig, als jeder von Ihnen selbst eine Kartoffel in Alufolie gewickelt ins Feuer werfen und nach kurzer Zeit im Garten des Kindergartens essen durfte.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familien Pilhofer und Pirner, die diese Aktion den Kindern und dem Personal ermöglicht haben. Es wurde noch lange davon erzählt.

Nicole Becker

Christuskirche: Erntedankfest mit dem Kindergarten An der Allee

ChristusErnte1
„Seht, was wir geerntet haben!“, sangen die Vorschulkinder im Erntedankgottesdienst des evangelischen Kindergartens an der Allee. Sie brachten die herrlichen Erntegaben zum Altar und dankten Gott für Kartoffeln, Äpfel, Gurken und alle Früchte des Feldes.

ChristusErnte2Diakonin Irene Elsner stellte in ihrer Ansprache fest, dass es uns wirklich gut geht. Wir haben reichlich zu essen, Kleidung und mehr Spielsachen als wir brauchen. Es gibt aber Länder, erklärte sie, wo die Menschen Not leiden. „Ist das ungerecht?“, fragte sie und führte aus, dass die ungleiche Verteilung bei Gott einen Sinn habe: „Weil wir reichlich haben, können wir teilen.“ Gott mache den Menschen die Augen auf, damit sie sehen, wohin sie etwas geben können. Aber der Mensch lebe nicht vom Brot allein, sondern brauche auch gute Worte, das Wort Gottes: „Du bist Gottes geliebtes Kind.“

Die Erntedankgemeinde übte dann gleich das Teilen. Die Erzieherinnen hatten Körbe mit Brot vorbereitet, und alle Gottesdienstbesucher durften sich ein Stück nehmen und das Brot mit einem Lächeln und freundlichen Worten weiterreichen.

Aktuelle Seite: Startseite Gemeindeentwicklung Kindertagesstätten Kita "An der Allee"
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok